Unser Pädagogisches Ziel:

Verbindlichkeiten aufbauen, Entscheidungsprozeße initiieren, Frustrationstoleranz und Konfliktfähigkeit erhöhen, Erlebensfähigkeit erweitern. Für den Lern- und Leistungsbereich gibt es verbindliche Strukturen: Lernzeit ist täglich zwischen 14.30 und 16.00 Uhr in festen Kleingruppen (4 – 5 Kinder/Jgdl.) mit pädagogischer Betreuung und Unterstützung. Eine zweite Lernzeit findet zwischen 16.00 und 17:30 Uhr für Nachmittagsschüler statt. Schwerpunkt neben der Erledigung der Hausaufgaben sind individuelle Förderung in verschiedenen Lernbereichen und strukturelle Hilfen bei der Bewältigung des Leistungspensums. Um den sinnvollen Umgang mit neuen Medien zu unterstützen, arbeiten wir mit modernen Computern und Lernprogrammen. Auch eine Förderung bei Legasthenie, Dyskalkulie und Lese-Rechtschreibschwäche wird bei Bedarf eingeleitet und in der Einrichtung von speziell ausgebildeten Therapeuten bearbeitet.